"MEGA-UNGLÜCKLICH!"

Die Diskussion über einen Kreisverkehr an der Heisinger Straße hatte unsere Fraktion ja maßgeblich mit angestoßen mit der Äußerung von Stadtrat Hanspeter Hartmann in der Stadtratssitzung vom 27.Juli 2017 ("Ich bin mega-unglücklich über die Ampellösung zur Anbindung des Gewerbegebietes Leubas-Süd an die Einmündung Heisinger Straße/Leubaser Straße"). Nachdem die Verwaltung jahreslang propagiert hatte, nur ein Kreisverkehr sei in der Lage, an dieser Stelle fü...r einen geordneten Verkehrsfluß zu sorgen, verwundert es uns sehr, dass nun plötzlich eine Ampellösung die bessere Lösung sein soll. Wir sind sehr besorgt, dass eine zusätzliche Ampelanlage in der eh schon stauanfälligen Leubaser Straße zu zusätzlichen Staus im Pendlerverkehr sorgen wird. Bisher erfolglose Grundstücksverhandlungen dürfen nicht Anlass sein, das Verkehrsaufkommen plötzlich anders zu beurteilen.



Kreisverkehre dürfen zwar - insbesondere wegen ihres größeren Flächenverbrauches - nicht unkritisch überall als Allheilmittel gegen Verkehrsprobleme gesehen werden. Vielmehr muss deren Sinn in jedem Einzelfall beurteilt werden.

Vor allem die positiven Erfahrungen am Dachser-Kreisel und an der Memminger Straße/Oberwanger Straße zeigen aber, dass diese gerade auch an stark belasteten Ein- und Ausfallstraßen geeignet sind, Staus im Berufsverkehr zu verhindern.

Die Fraktion FREIE WÄHLER-ÜP plädiert daher ausdrücklich für eine Kreisel-Lösung an der Leubaser Straße/Heisinger Straße/Neues Gewerbegebiet Leubas-Süd!