Dafür stehen wir: Unsere Ziele für unsere Stadt


Ziel: Kempten als wirtschaftliches Zentrum der Region stärken

  • Stärkung der Stadt als Innovationsstandort
  • Attraktivität der Stadt für Fachkräfte verbessern und Fachkräftemangel entgegenwirken
  • Kempten als Ausbildungs- und Hochschulstandort stärken  
  • Unterstützung für Existenzgründer
  • Rahmenbedingungen für Neuansiedlungen attraktiv gestalten
    • z.B. aktive Entwicklung der Konversionsfläche Ari-Kaserne  zu städtebaulich ansprechendem Gewerbegebiet
  • Enger Kontakt mit und Unterstützung ansässiger Gewerbebetriebe
  • Aktive Grundstückspolitik für ein ausreichendes Angebot an Gewerbeflächen
  • Stärkung der Vielfalt und Qualität des Einkaufserlebnisses in der Innenstadt, Verhinderung der Abwanderung von Einzelhandel an den Stadtrand und Sicherstellung der  Nahversorgung in den Stadtteilen
  • Stärkung der Kooperation in der Region und im Regionalverbund
  • Optimierung der Infrastruktur


Ziel: Kempten als lebenswerte Stadt für Alle

  • Kinder fördern und Jugend ausbilden
  • Kinder- und Familienfreundlichkeit verbessern
  • Seniorenpolitisches Gesamtkonzept weiterentwickeln
  • Integration und Inklusion fördern
  • Bezahlbaren und den Bedürfnissen angepassten
  • Wohnraum für Alle schaffen
  • Sport in der Stadt fördern
    • z.B. Bau einer neuen Dreifach-Sporthalle
    • z.B. Kemptener Sportvereine weiterhin nach Kräften unterstützen
  • Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt wertschätzen und fördern

Ziel: Kempten als kulturelles Zentrum und Tourismusstandort weiter entwickeln

  • Museumskonzept fortentwickeln und umsetzen (Doppelstadt/Römer/Allgäu)
    • Priorität: Zumsteinhaus
    • Archäologischen Park Cambodunum zum Besuchermagnet entwickeln
    • Ausstellungsflächen für zeitgenössische Kunst
  • Kulturelles Angebot fördern und ausbauen
    • Z.B. zukunftsfähige und großzügige Stadtbibliothek und Volkshochschule
    • Z.B. die Burghalde mit wirtschaftlich vertretbaren Mitteln reaktivieren
    • Z.B. das Beginenhaus mit einem tragfähigen Konzept sanieren
    • Z.B. weiterhin starke Förderung von Theater, Musik, Kunst und alternativen
    • kulturellen Angeboten in unserer Stadt
    • Kultur für alle Bevölkerungskreise erlebbar machen
  • Freizeitangebot für junge Menschen ausbauen
  • Markenprofil der Stadt Kempten stärken
  • Besuchs- und Übernachtungszahlen steigern
    • Z.B. neue Tourismusformen etablieren:
    • Sport- und  Eventtourismus stärken
    • Neue Wohnmobilstellplätze anlegen
  • Authentische Orte zugänglich machen
  • Tourist-Info verbessern
    • z.B. einheitlicher Info-Punkt  für Beratung, Hotelbuchung, Kartenvorverkauf, Buchung von Führungen und Rundfahrten usw.
  • Attraktive Innenstadtentwicklung und –gestaltung
    • z.B. öffentliches W-LAN
    • z.B.  den Masterplan „Iller erleben“  weiter umsetzen
    • z.B. Parkplatzsituation verbessern, Schwerpunkte Hochschule und nördliche Innenstadt
    • z.B. Stadtbild nachhaltig verschönern
  • Förderung der Baukultur und städtebaulichen Entwicklung

 

 

 

 



Ziel: Kempten eine Vorzeigestadt im Umwelt- und Klimaschutz

  • Mobilitätskonzept fortentwickeln
    • Z.B. ÖPNV stärken und attraktiver machen
    • Z.B. E-Mobilität fördern
    • Z.B. Fahrradverkehr attraktiver machen
  • Kommunale Entwicklungsplanung und Raumordnung
    • Z.B. durch Nachverdichtung Flächenverbrauch minimieren
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
    • Z.B. energetische Sanierung weiter vorantreiben
    • Z.B. städtischer Fuhrpark als Vorreiter für emissionsfreie Fahrzeuge
  • Umweltschutz voranbringen
    • Z.B. Erhöhung der Mehrwegquote im öffentlichen Raum

Ziel: Bürgernähe, Effizienz und Finanzkraft stärken

  • Die Verwaltung als modernen, effizienten und bürgerorientierten Dienstleister etablieren
    • Bürokratie vermeiden und Servicequalität der städtischen Dienstleistungen optimieren
    • einheitliche Anlaufstellen für Bürgeranliegen
    • Städtisches Dienstleistungszentrum
    • E-Government, möglichst viele Behördengänge online erledigen
  • Optimierung von Organisation, Abläufen und Stellenplan in der Verwaltung
  • Die Stadt als attraktiven Arbeitgeber stärken
    • Z.B. durch ein zukunftsfähiges Schulungs- und Personalentwicklungskonzept
  • Haushaltskonsolidierung fortsetzen
    • z.B. Schuldenfreiheit bis 2020
    • z.B. Rücklagenstärkung, um auch in schlechten Zeiten handlungsfähig zu bleiben
    • Städtischer Haushalt ohne Neuverschuldung
  • Dialogkultur und Bürgerbeteiligung stärken