Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kiechle,

Kostenlose ÖPNV-Nutzung an den vier Adventssamstagen in Kempten würde die Parkplatzproblematik verringern, die Umwelt entlasten und die Aufenthaltsqualität für Weihnachtseinkäufer erhöhen, und attraktiver machen. Einzelhandel und Gastronomie profitieren davon, da sich der Kunde ohne Parkplatzsorgen voll und ganz seinem Aufenthalt in der Innenstadt widmen kann. Die Stadt könnte sich mit der Maßnahme positiv darstellen und damit für Kempten werben.

Durch dieses Angebot würden auch Personen in den Bus steigen, die diese sonst nicht nutzen würden. In der Folge kann hier der ÖPNV direkt erfahren bzw. erprobt werden. Ist diese erste Hemmschwelle zur ÖPNV-Nutzung überwunden, erwarten wir, dass es einen Anstieg an bezahlenden Fahrgästen auch außerhalb der Aktionstage gibt. Auch in der Stadt Ulm und Tübingen, die an Samstagen kostenlosen ÖPNV anbieten, hat sich das sehr positiv ausgewirkt.

So wird die Aktion auch zu einem großen Feldversuch. Denn die Frage, wie viele Menschen durch die Aktion umgestiegen sind, lässt sich angesichts fehlender Fahrschein-Zahlen nicht so leicht beantworten, ausser es wäre möglich das die Busfahrer, einen 0€ Bon ausstellen könnten.

Interessant wäre dann noch zu erfahren, wie sich die Aktion auf den Autoverkehr auswirkt, auch dies wird schwierig sein genau zu erfassen, aber möglicherweise könnten die freien Plätze in den Parkhäusern ausgewertet werden.

Daher beantrage ich, meinen Antrag zeitnah zu überprüfen, um dies noch dieses Jahr probeweise durchzuführen.


Für die Fraktion FREIE WÄHLER-ÜP
Mit freundlichen Grüßen

Klaus Knoll
Stadtrat Kempten