Foto © Jakob Strauß/Pixabay
Foto © Jakob Strauß/Pixabay

04.05.2021
Erhalt von historischen Stätten auch in Krisenzeiten wichtig

Hold: Zuschüsse der Landesstiftung belegt Stellenwert des Denkmalschutzes in Schwaben

Der Vizepräsident des Bayerischen Landtags und FREIE WÄHLER-Landtagsabgeordnete Alexander Hold aus Kempten, begrüßt den erfreulichen Geldsegen der Bayerischen Landesstiftung im Bereich Denkmalförderung. Denn von diesen Zuschüssen profitieren verschiedene Projekte im Allgäu. »Durch diese Mittel kann so manches bauliche Juwel im Allgäu in Angriff genommen oder fertig gestellt werden, das sonst vielleicht noch geraume Zeit warten müsste«, so Hold.

Die Evangelisch-Lutherische Gesamtkirchengemeinde Memmingen bekommt für die Instandsetzung des Turmkreuzes an der Evang.-Luth. Pfarrkirche St. Martin in Memmingen einen Zuschuss in Höhe von 4.500 Euro bewilligt.

Der Kath. Kirchenstiftung St. Josef Memmingen wird zur Instandsetzung der Türme und der Kirchenfassade der Katholische Pfarrkirche St. Josef in Memmingen ein weiterer Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro bewilligt. Der Gesamtzuschuss beträgt damit 63.500 Euro.

Auch die Katholische Waisenhausstiftung Kempten kann sich ebenfalls über einen Zuschuss freuen. Zur Sanierung der denkmalgeschützten Kindertagesstätte St.Nikolaus  in der Memminger Str. 57 in Kempten wird ein Zuschuss in Höhe von 140.000 Euro gewährt.

Die Katholische Kirchenstiftung St. Blasius erhält zur Außeninstandsetzung der Katholischen Pfarrkirche St. Blasius in Dietmannsried (Oberallgäu) ein Zuschuss in Höhe von 29.360 Euro.

Für die Sicherung der Mauerkrone der Burgruine Falkenstein in Pfronten-Meilingen (Ostallgäu) wird ein weiterer Zuschuss in Höhe von 1.300 Euro bewilligt. Der Gesamtzuschuss für diese Maßnahme beträgt damit 19.300 Euro.

Die Katholische Kirchenstiftung St. Martin Stiefenhofen im Landkreis Lindau bekommt für Maßnahmen an der Ausstattung der Kapelle St. Stephan in Genhofen einen Zuschuss in Höhe von 2.660 Euro.

Im Unterallgäu wird dem Markt Kirchheim i.S. zur Instandsetzung des Gasthofs »Adler« am Marktplatz 3 in Kirchheim ein Zuschuss in Höhe von 106.000 Euro bewilligt.

Auch die Gemeinde Sontheim (Unterallgäu) wird zur Restaurierung des ehem. Pfarrhofs in der Ottobeurer Str. 14 in Attenhausen mit einem Zuschuss in Höhe von 103.000 Euro berücksichtigt.
 
»Dies alles zeigt den Stellenwert, den der Freistaat Bayern mit seiner Landesstiftung erneut dem Schutz von historischer Bausubstanz beimisst. Das ist ein wichtiges Zeichen in schwierigen Zeiten, dass wir trotz der kostenintensiven aktuellen Herausforderungen auch unser kulturelles Erbe nicht vernachlässigen dürfen. Mein besonderer Respekt und Dank gilt den Bauherren, die mit viel Herzblut und oft großem finanziellen Einsatz ihre Baudenkmäler wieder aufblühen lassen«, so Alexander Hold abschließend.
 
Die Bayerische Landesstiftung gibt seit 1972 finanzielle Unterstützung. Sie fördert jährlich mehrere Hundert Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Kultur und Soziales und dokumentiert damit ihre Verantwortung gegenüber den Werten und Allgemeingütern unserer Gesellschaft. Gleichzeitig will man mit diesen Förderungen Zeichen setzen, mutige und innovative Menschen, Einrichtungen oder Ideen unterstützen, Anreize geben und gerne auch zum Nachahmen oder Weiterdenken anregen.